Logo und Headline für den Freienblog, Infos rund um den freien Journalismus, Honorare für freie Journalisten, Urheberrecht, Künstlersozialkasse, freiwillige Arbeitslosenversicherung, Gründungszuschuss, Künstlersozialabgabe, Presserecht, Online-Seminare und Webinare für freie Journalisten. Informationen des Deutschen Journalisten-Verbandes DJV. Der DJV ist sowohl Berufsverband als auch Gewerkschaft der freien und angestellten Journalisten.
Keymotiv Leitthema

DJV-Online-Seminare (“Webinare”) für freie Journalisten – hier kostenlose Anmeldung möglich!

Von Redaktion • 30.09.10 • Thema: Hintergrund, Weiterbildung

WICHTIGER HINWEIS: UNSER ANGEBOT IST UMGEZOGEN, SIE FINDEN UNSERE WEBINARE SEIT DEM 16. Juli 2012 NUR NOCH UNTER JOURNALISTENWEBINAR.DE

onlineseminar500

Online-Seminare und Online-Chats werden teilweise für alle Interessierten, teilweise nur für Mitglieder angeboten. Das ist bei jedem Angebot separat vermerkt. 

Wie läuft ein Webinar generell ab? Ein ausführlicher Bericht aus Teilnehmersicht von Hagen Hellwig findet sich hierzu in der Nordspitze 4/2010, dort auf Seite 16, sowie in einem Bericht von Nicole Buchmann im Blog vom DJV-Kurier (DJV-Sachsen), 15.9.2011.

Die Online-Seminare werden als kostenloser DJV-Mitgliederservice angeboten. Für Existenzgründer sind sie auch ohne DJV-Mitgliedschaft kostenlos, da wir Ihnen bei der Existenzgründung helfen wollen.

Die aktuellen Termine sind auf dieser Seite weiter unten zu finden. Außerdem werden sie jeweils angekündigt auf den DJV-Internetseiten für freie Journalisten, im DJV-Freienblog, im DJV-Seminarnewsletter sowie in der DJV-Facebookseite für Freie, auf Twitter und in Xing. Auch im Newsletter für freie Journalisten werden die Termine angekündigt.

Technische Erklärung siehe ganz unten.

Hier die nächsten Termine:

WICHTIGER HINWEIS: UNSER ANGEBOT IST UMGEZOGEN, SIE FINDEN UNSERE WEBINARE SEIT DEM 16. Juli 2012 NUR NOCH UNTER JOURNALISTENWEBINAR.DE

2.3. 14-15.30 Uhr: WordPress für Einsteiger Unter wordpress.com läuft es für Anwender kostenlos – und es kann auch selbst bei den üblichen Hostern installiert werden. Die Rede ist von WordPress, einem einfachen und leicht bedienbaren Redaktionssystem für Internetseiten (längst nicht nur mehr Blogs). Wir zeigen live im Redaktionssystem, wie eine Seite eingerichtet wird, wo die notwendigen Einstellungen zu finden sind und gehen Schritt für Schritt zur eigenen Internetseite. Alle Teilnehmer legen während des Webinars ihre eigene Seite unter wordpress.com an, die wir uns dann auch während oder am Ende des Webinars gemeinsam anschauen wollen. Bei Problemen kann der Referent – nur, wenn Sie es erlauben – auf Ihren Bildschirm schauen und gucken, woran es gerade hakt. Referent: Michael Hirschler, DJV  (nur für DJV-Mitglieder)

8.3. 11-13 Uhr: Verhandlungstraining für freie Journalisten, mit Sonderschwerpunkt: Verhandlungstraining für Journalistinnen, insbesondere an Tageszeitungen. Wie kann ich es schaffen, einen besonders schlecht zahlenden Auftraggeber wie eine Tageszeitung zur Zahlung eines besseren Honorar zu bewegen? Was tun, wenn die Vergütungsregeln an meiner Zeitung ignoriert werden und ich mit Auftragsentzug bedroht werde? Wie kann ich mich mit anderen Freien in einer Weise zusammen positionieren, die meine Existenz nicht bedroht? In diesem Webinar soll es darum gehen, wie Positionen entwickelt werden können, wie Gespräche geführt werden sollten, welche Argumente wirken können. Durchaus auch für Freie in anderen Medienbereichen geeignet. Es referiert und diskutiert Constanze Hacke, freie Journalistin und Trainerin, Köln. (exklusiv für DJV-Mitglieder) (auch wieder am 27.4.2012) Übrigens, weil heute der “Internationale Frauentag” gefeiert wird, haben wir Constanze Hacke gebeten, einen Schwerpunkt für Journalistinnen zu setzen. Nach der DJV-Umfrage 2008 erhalten Frauen durchschnittlich selbst bei gleicher Arbeit 20 Prozent weniger Honorar, und eine These lautete, dass (meist männlich besetzte) Redaktionen härter mit Frauen verhandeln. Wir wissen nicht, ob das stimmt, aber Constanze Hacke hat sich bereit erklärt, das Thema mit anzusprechen. Selbstverständlich dürfen aber auch männliche Kollegen am Webinar teilnehmen…

13.3. 14-16 Uhr: Urheberrecht – (fast) alles was Freie jetzt wissen müssen: Urheberrechtsschutz, Sinn, Zweck und Tragweite, Urheberrecht als Teil des Vertrags- und Arbeitsrechts, Verwertungsgesellschaften, Leistungsschutzrecht, Bedeutung von Tarifverträgen für Arbeitnehmerähnliche, Urhebervertragsrecht von 2002, Verbandsklagen gegen Geschäftsbedingungen, Vergütungsregeln, Individualklagen, individuelle Vertragsformulierungen, Verwendung und Durchsetzung eigener Vertragsregelungen auch ohne förmlichen Vertragsabschluss, Maßnahmen und Kalkulation bei Urheberrechtsverletzungen – und natürlich Antworten auf die Fragen der Teilnehmer, Referent: Michael Hirschler, DJV  (nur für DJV-Mitglieder)

20.3. 11-12.30 Uhr: Auskunftsrechte von Journalisten: Welche Informationen können Journalisten von Behörden bekommen, Ansprechpartner, Wege, gerichtliche Durchsetzung, Praxisbeispiele aus der Rechtsprechung (Presserechtlicher Auskunftsanspruch, Informationsfreiheitsgesetz etc.). Referent: Michael Hirschler, DJV (exklusiv für DJV-Mitglieder)

21.3. 14-16 Uhr: Internetprojekte/-portale mit-/machen. Viele Freien wollen eigene Internetangebote aufbauen oder aber passende Inhalte für bereits bestehende Portale zuliefern. Lothar Schumacher, lange Jahre Tageszeitungsredakteur, betreibt mit seiner Firma “pw-internet” zahlreiche Internetportale zu Fachthemen. Eines der wichtigsten Konzepte lautet hierbei: Journalismus ist der Kern des Erfolgs. Wer auf Schleichwerbung und Kompromisse mit Werbekunden setzt, kann im Onlinemarkt nicht überleben. Schumacher zeigt im Webinar seine Projekte und schildert, wie er sein mittelständisches Online-Unternehmen aufgebaut hat. Außerdem verrät er uns, an welchen Inhalten bereits bestehende Portale interessiert sind und warum die Zulieferung von Beiträgen immer noch ein Geschäftsmodell sein kann. (Referent: Lothar Schumacher, Co-Referent: Michael Hirschler, exklusiv für DJV-Mitglieder)

23.3. 11-13 Uhr: Existenzgründung als freie/r Journalist/in: Marktchancen, (Online-)Marketing, Arbeitsbereiche, Künstlersozialkasse, Gründungszuschuss, Einstiegsgeld, freiwillige Arbeitslosenversicherung, Absicherung, Versicherung gegen Schäden durch Berichterstattung (Vermögensschadenhaftpflicht), Finanzhilfen, Steuern, Referent: Michael Hirschler, DJV (auch “Noch-nicht-Mitglieder”) 

27.3. 11-13 Uhr: Lokale Online-Angebote betreiben
Arbeitsweise, Philosophie und Software von Stadt-/Regionalportalen. Christoph Zeuch von von altona.info erläutert die Funktionsweise des Hamburger Onlinemagazins. Außerdem stellt er das Projekt stadt.cc vor, das anderen freien Journalisten beim Start ihres eigenen lokalen Onlinemagazins helfen soll (exklusiv für DJV-Mitglieder).

27.4. 11-13 Uhr: Verhandlungstraining für freie Journalisten, insbesondere an Tageszeitungen. Wie kann ich es schaffen, einen besonders schlecht zahlenden Auftraggeber wie eine Tageszeitung zur Zahlung eines besseren Honorar zu bewegen? Was tun, wenn die Vergütungsregeln an meiner Zeitung ignoriert werden und ich mit Auftragsentzug bedroht werde? Wie kann ich mich mit anderen Freien in einer Weise zusammen positionieren, die meine Existenz nicht bedroht? In diesem Webinar soll es darum gehen, wie Positionen entwickelt werden können, wie Gespräche geführt werden sollten, welche Argumente wirken können. Durchaus auch für Freie in anderen Medienbereichen geeignet. Es referiert und diskutiert Constanze Hacke, freie Journalistin und Trainerin, Köln. (exklusiv für DJV-Mitglieder) (auch am 8.3.2012)

3.5. 11-13 Uhr: Bildrecht für freie Bildjournalisten und Redakteure: Was und wen darf ich heute noch fotografieren? Wie kann ich in Haftung geraten und mit welchen Strategien lässt sich das weitestgehend vermeiden. Wir untersuchen zahlreiche Gerichtsurteile, schauen uns online einige Bilder an, die möglicherweise rechtswidrig sein können und suchen praktische Antworten über Geschäftsbedingungen, Verträge und Versicherungen. Referent: Michael Hirschler, DJV (exklusiv für DJV-Mitglieder)

11.5. 11-13 Uhr: Existenzgründung als freie/r Journalist/in: Marktchancen, (Online-)Marketing, Arbeitsbereiche, Künstlersozialkasse, Gründungszuschuss, Einstiegsgeld, freiwillige Arbeitslosenversicherung, Absicherung, Versicherung gegen Schäden durch Berichterstattung (Vermögensschadenhaftpflicht), Finanzhilfen, Steuern, Referent: Michael Hirschler, DJV (auch “Noch-nicht-Mitglieder”)

24.5. 11-12 Uhr Geld vom Staat – Finanzierungshilfen für Existenzgründer und Unternehmer von der KfW Bankengruppe. Wer sich im journalistischen Markt mit einem professionellen Medienbüro oder einer Produktionsfirma aufstellen will, braucht Geld für Equipment wie Computeranlagen, Server, Aufnahmegeräte und betriebliche Fahrzeuge. Doch oft fehlt es gerade freien Journalisten an den notwendigen Investitionsmitteln. Wie können Existenzgründer und auch langjährig tätige Selbständige hierzu Hilfe von der KfW bekommen? Was gilt, wenn ich weder ein Haus als Sicherheit noch liquide Verwandte als Bürgen aufbieten kann? Gibt es auch Programme für Kollegen, die schon lange im Berufsfeld sind, sich aber jetzt mit neuen Betriebsmitteln ausstatten wollen? Welche Vorgehensweise ist zu empfehlen, wenn ein Kreditantrag beabsichtigt ist?

Daniela Korte, Referentin im Vertrieb der KfW, informiert in unserem Webinar über die verschiedenen Förderprogramme ihres Hauses. KfW-Gründerkredit (Varianten “StartGeld” und “Universell”), Gründercoaching Deutschland – das sind hierbei die wichtigsten Programme, die behandelt werden. Teilnehmer, die Spezialfragen haben, können diese bereits vorab beim DJV einreichen.” Exklusiv für DJV-Mitglieder.

[Änderungen des Terminplans sind möglich, Interessenten werden zeitnah benachrichtigt. Die Webinare werden dann zum nächst möglichen Datum angeboten.]

Melden Sie sich hier an:

    
Ich bin hauptberufliche/r Journalist/in

    
Mitglied des DJV

Ich bin Mitglied im DJV-Landesverband:
 

  

Falls bei Ihrem Browser das Auswahlmenü nicht funktioniert, geben Sie den Namen Ihres Landesverbandes bitte hier manuell ein: Ich bin Mitglied im DJV-Landesverband (Bezeichnung Bundesland bzw. für Berlin/Brdbg. genaue Verbandsbezeichnung):

  

    
Kein DJV-Mitglied

 

Gewünschtes Seminar (Bezeichnung und Datum entweder hier eingeben, wenn die Liste unten nicht angezeigt wird, – oder einfach unten aus der Liste auswählen, falls sie angezeigt wird, doppelte Eingabe nicht erforderlich):
  

Nutzen Sie die alternative Listenauswahl mit voreingestellter Kurzbezeichnung und Datum des Webinars (sorry, derzeit kann die Listenauswahl uns nur EIN einziges Seminar übermitteln; wenn Sie an mehreren Seminaren interessiert sind, wählen Sie hier nur eines aus und notieren die weiteren gewünschten Seminare im Freifeld oben):

  

Ich kann mit folgendem Computersystem teilnehmen (ggf. beide ankreuzen, sofern Sie die Auswahl haben:)

    
PC/Windows

    
Apple/Mac

Meine E-Mail-Adresse (erforderlich, für Info bei Terminänderung):
  

Mein Name, meine postalische Adresse  (erforderlich) und sonstige Fragen/Wünsche:
 

Könnten Sie uns paar Stichworte zu Ihrem jetzigen oder geplanten Tätigkeitsbereich, bzw. Lebenslauf und Qualifikationen sagen, damit wir uns besser auf Sie einstellen können?
 

Fragen/Wünsche für das Seminar (damit wir uns entsprechend vorbereiten können):
 

  
 
 

 

Wenn Sie hier klicken, können Sie die Daten auch über eine verschlüsselte SSL-Verbindung eingeben.  [Bitte diese SSL-Option nicht nutzen, wenn Sie mit der Mobiloberfläche des iPhones oder eines anderen Touch-Display-Handys auf diese Seite zugreifen; bitte wählen Sie in einem solchen Fall dazu die Option "Auf normales Theme" wechseln und wählen Sie von dort aus die SSL-Option]

Datenschutzhinweis:

1. Die Eingabe von persönlichen Daten (Adresse/E-Mail) ist für die Klärung der Teilnahmeberechtigung am Seminar erforderlich. Außerdem benötigen wir die Adresse, um Ihnen ggf. vorab Informationen zukommen zu lassen, um Sie über Änderungen oder Absagen des Seminartermins zu informieren und/oder Sie nach dem Seminar um Feedback bitten zu können, um die Qualität unserer Seminare zu verbessern und/oder Sie über weitere Online-Seminare des DJV-Freienreferats zu informieren. Ihre Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben, mit Ausnahme der zur technischen Be- und Verarbeitung notwendigen Dienstleistungsfirmen, wie unter Punkt 2 und 3 ausführlicher beschrieben:

2. Die von Ihnen eingegeben Daten werden durch die technischen Dienstleister (Domainfactory www.domainfactory.de, SSL-Seiten zusätzlich auch FOURTY SIX www.fourtysix.de und ggf. auch deren Dienstleister), die diese Internetseite für uns bereitstellen, in ihren Servern verarbeitet und temporär gespeichert, außerdem im Regelfall bei dem technischen Dienstleister, den Sie selbst nutzen bzw. der von Ihrem Auftrag-/Arbeitgeber an Ihrem Arbeitsplatz eingesetzt wird, auch durch Speicherung in so genannten temporären Speichervorrichtungen (Cache). Bei Sicherheitsbedenken können Sie uns die Daten auch gerne per Fax oder Briefpost übermitteln oder uns persönlich durch Ihnen bekannte Vertrauenspersonen (z.B. Geschäftsführer/innen von Landesverbände, Gremienmitglieder etc.) überbringen lassen.

3. Das benutzte Programm der o.a. Firmen übermittelt der DJV-Geschäftsstelle, Referat Freie und Bildjournalisten, die von Ihnen eingegebenen Daten, so dass diese Daten zunächst auch von dem technischen Dienstleister der DJV-Geschäftsstelle (Firma Blatzheim und deren Dienstleister) verarbeitet und gespeichert wird. Diese Daten werden von den Mitarbeiter/innen des Referates gelesen und anschließend in eine Liste überführt, die von uns per Elektronischer Datenverarbeitung, in Papierform, in Intranet zur Durchführung dieses Seminars, sowohl zur Vor- als auch zur Nachbereitung genutzt werden kann. Die Gesamtdaten des ursprünglichen Eintrags (inklusive evtl. angegebener E-Mailadresse und Adresse) werden von uns nach Bearbeitung auf einem stationären Datenträger (Festplatte, CD), aber nicht online gespeichert, um Sie bei Rückfragen kontaktieren zu können. Für Rückfragen zum Datenschutz können Sie sich an den DJV-Datenschutzbeauftragten wenden: dsb (at) d j v. d e

Technischer Hinweis: Sie benötigen für die Teilnahme einen Computer (mit Lautsprecher oder Kopfhörer) mit Breitbandverbindung (DSL oder UMTS). Sie müssen sich während des Anmeldungsprozesses (kurz vor der Sitzung) eine “ausführbare” .exe-Datei herunterladen, die auf Ihrem Computer installiert wird (Sie müssen daher Administrator Ihres Computers sein oder vom Admin entsprechende Installationsrechte erhalten haben). Das verwendete Kursprogramm ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sicherheitsüberprüft worden, so dass wir davon ausgehen, dass alle gängigen Sicherheitsrichtlinien eingehalten werden. 

Sie sehen jeweils eine Präsentation zu einem bestimmten Thema. Zu sehen sind also z.B. Powerpoint-Seiten oder ausgewählte Internetseiten (prinzipiell kann alles gezeigt werden; auf Ihrer Seite muss kein Powerpoint installiert sein).

Den Ton hören Sie über VoIP (d.h. ohne Skype, aber über Computer). Das funktioniert sowohl für Windows als auch für Mac. Falls VoIP bei Ihnen ausgeschlossen ist, können wir Sie auch über Festnetz einbinden, dann müssen Sie an einer Telefonkonferenz teilnehmen (14 Cent pro Minute). Die Telefonnummer erhalten Sie dann mit den Zugangsdaten.

Deaktivieren Sie Ihre Webcam, wenn Sie nicht gesehen werden wollen. Während des Seminars können Sie sowohl per VoIP als auch per Netviewer-Chat (sichtbar für alle Teilnehmer) Fragen stellen. Wir bevorzugen es wegen der allerdings bei größeren Gruppen, wenn die Fragen per Chat gestellt werden.

Alle weiteren Details (Zugangsdaten und Adresse) erhalten Sie von uns spätestens eine halbe Stunde vor Beginn des Seminars per Mail.

Bei Rückfragen zum Inhalt, Ablauf und technischen Voraussetzungen können Sie sich an das DJV-Referat Freie Journalisten wenden, das sie unter der Mailadresse hob@djv.de erreichen.

PS: Webinar verpasst? Dann fordern Sie eine Aufzeichnung bei Frau Hobe vom DJV-Referat Freie / Bildjournalisten an – bei hob@djv.de (exklusiv für DJV-Mitglieder) Hinweis: Es kann vorkommen, dass ein Webinar aus technischen Gründen nicht erfasst wurde. Wir bitten um Verständnis, wenn die Aufzeichnung Ihres Wunsch-Webinars nicht vorliegt.

Drucken Drucken

9 Kommentare »

  1. Super Idee, die Sache mit den Webinaren. Ich bin darin noch ein Greenhorn, möchte dies aber in Zukunft auch nutzen. Gerne würde ich auch mehr noch über den Umgang und die Nutzung von Facebook und XING etc. für journallistische Zwecke erfahren.

  2. Habe heute Morgen mein erstes Webinar mitgemacht: Selbstständig als freie/r Online-Journalist/in. Mal abgesehen davon, dass der Inhalt klasse war, bin ich noch aus einem anderen Grund nicht wenig begeistert. Ich sitze in Emden, am Rande des bundesdeutschen Festlandsockels (fast). Solch ein Webinar eröffnet mir Möglichkeiten, die ich fern aller Zentren, sonst nicht habe. Danke! Und weiter so.

  3. Wenn alles gut geht, werde ich bald an einem Seminar teilnehmen. Bin sehr gespannt!!!! Und finde das Angebot sehr interessant. Und dann auch noch kostenlos … das habe ich doch richtig verstanden??! – wenn ja: mehr davon! :-)

  4. ist es möglich sich irgendwo Aufzeichnungen dieser Webinare anzuschauen/herunterzuladen? Ich interessiere mich sehr für das “Photomechanics”-Webinar heute, leider kollidiert der Termin mit meiner Arbeit.

  5. Ja, DJV-Mitglieder können Aufzeichnungen bei uns beziehen.

  6. Wann gibt es das nächste Crowdfunding-Seminar für Journalisten? Ich konnte leider nicht teilnehmen, wäre aber auch an der Aufzeichnung interessiert, falls ein neues Webinar zum Thema noch nicht bald wieder stattfindet.

  7. Das Crowdfunding-Webinar am 21.9. war sehr bereichernd, vielen Dank, und auch aus dem Webinar “Wie kann ich mehr als 2000 … verdienen?” habe ich einige gute Tipps für das Eigen-Marketing gewonnen.
    Das DJV-Webinar-Angebot ist insgesamt eine supergute und sehr hilfreiche Idee. Weiter so!

  8. Liebe Redaktion,

    wie bezieht man denn die Aufzeichnungen der Webinare von Ihnen?

  9. Die Aufzeichnung der Webinare ist z.Zt. exklusiv DJV-Mitgliedern zugänglich. Dazu eine Mail an das DJV-Referat Freie Journalisten schicken, zu Händen Frau Hobe (hob@djv.de)